Vormittagsseminare (09:45 - 11:15 Uhr)

1. Kleine Chirurgie für die Hausarztpraxis
Im "Theorieteil" wird zunächst die grundsätzliche Vorgehensweise bei allgemeinärztlichen Beratungsproblemen, die mit der "kleinen Chirurgie" zu tun haben, ausführlich besprochen. Ihre Umsetzung wird an Hand authentischer Praxisfällen in Wort und Bild erläutert. Die Problematik der Nachbehandlung einschließlich der postoperativen Betreuung nach ambulant oder stationär durchgeführten Eingriffen wird ausführlich besprochen. Im praktischen Teil werden häufige chirurgische Praxisprobleme des Hausarztes an Schweinebauch und Saupfote simuliert und von den Teilnehmern in Kleingruppen unter fachkundiger Anleitung kunstgerecht "versorgt".
Prof. Dr. Reinhold Klein / Tom Brandhuber, Allgemeinärzte, Institut für Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung

2. Rationale Antibiotikatherapie in der Primärversorgung
In einem Workshop wird die Verordnung von Antibiotika bei häufigen Krankheitsbildern diskutiert.
Dr. med. Peter Brandl, Hausarzt Augsburg / Dr. med. Wolfgang Klein, Kinderarzt Augsburg

3. Psychopharmaka in der Allgemeinarztpraxis - “Dos and Don’ts”
Überblick über die wichtigsten Psychopharmaka im allgemeinmedizinschen Alltag (Schwerpunkt Antidepressiva, Neuroleptika, Sedativa, Hypnotika, Altersmedizin) mit Anwendungstips, Dosierungen und Interaktionshinweisen /Nebenwirkungen/Interaktionen; Information über klassische Fehlverordnungen; Worauf ist bei vom Psychiater häufig verordneten Medikamenten in der Co-Medikation zu achen?
Dr. med. Katharina Grobholz, Oberärztin, Zentrum für Altersmedizin und Entwicklungsstörungen, kbo-Isar-Amper-Klinikum Haar

4. Praktische Tipps und Kniffe für die Routine-Abdomen- und Schilddrüsensonographie
Ultraschalluntersuchungen gehören zu den wichtigsten diagnostischen Methoden in der Medizin. Bei vielen Krankheiten gehört das Schallen zur Basisdiagnostik und sollte daher sicher beherrscht werden. In diesem Kurs erhalten Sie praktische Tipps und Kniffe von Prof. Christian Lersch. Jedem Teilnehmer wird ausreichend Zeit mit dem Schallkopf in der Hand zur Verfügung stehen.
Prof. Dr. med. Christian Lersch / PD Dr. med. Konrad Stock, Oberärzte Innere Medizin, Klinikum rechts der Isar

5. Anvertraubare Professionelle Tätigkeiten (APT) in der Hausarztpraxis - ein neues Didaktik-Konzept
Kurzbeschreibung: APT beschreiben authentische, hoch-relevante, in sich abgeschlossene Aufgaben und Tätigkeiten, die für den Arztberuf charakteristisch sind.  Durch die Methode der „Anvertraubaren Professionellen Tätigkeiten“ (APT) erhalten Studierende schrittweise mehr Verantwortung, zur Vorbereitung auf ihre zukünftigen Aufgaben. In diesem Seminar wird diese Methode erläutert. Es wird auch die Bedeutung von "Vertrauen" in Lehrsituationen diskutiert und wie die APT-Methode in der Praxis angewendet werden kann.
Prof. Dr. med. Pascal Berberat / Prof. Dr. Marjo Wijnen-Meijer, TUM Medical Education Center

6. Irren lernt man: Qualitäts- und Fehlermanagement in der Arztpraxis - Teil 1
QM - Buch mit sieben Siegeln? Der Workshop soll den Weg erreichen, die rechtliche Seite ansprechen, Prozesse darstellen. Außerdem das Team vom richtigen Umgang mit Fehlern profitieren lassen.
Susanne Beyn / Dr. med. Christian Rechtenwald, Hausärzteverband: Werkzeugkasten Niederlassung

© 2010 — 2019 - Institut für Allgemeinmedizin - Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München | Datenschutz | Impressum