Vormittagsseminare (09:45 - 11:15 Uhr)

1. Neue Entwicklungen bei der Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms
PSA-Wert, Multiparameter-MRT der Prostata, PSMA-PET-Diagnostik. Wann was?
Dr. med. M. Autenrieth, Bereichsleitung Operative Uroonkologie, Urologische Klinik und Poliklinik, Klinikum r. d. Isar, TUM
(Moderation: )

2. Praktische Tipps und Kniffe für die Routine-Abdomensonographie
Ultraschalluntersuchungen gehören zu den wichtigsten diagnostischen Methoden in der Medizin. Bei vielen Krankheiten gehört das Schallen zur Basisdiagnostik und sollte daher sicher beherrscht werden. In diesem Kurs erhalten Sie praktische Tipps und Kniffe von Prof. Christian Lersch. Jedem Teilnehmer wird ausreichend Zeit mit dem Schallkopf in der Hand zur Verfügung stehen.
Prof. Dr. med. C. Lersch, II. Medizinische Klinik und Poliklinik (Gastroenterologie) Abteilung Sonographie, Klinikum r.d. Isar, TUM / Fr. Dr. med. S. Schwendy, Hausärztin
(Moderation: )

3. Sicherheit und Deeskalation in der Praxis - Einstiegsseminar
Der Umgang mit schwierigen, angespannten oder fordernden Patienten / Angehörigen gehört längst zum Arbeitsalltag in Hausarztpraxen. Aber wo ist die Grenze? Neben Einschüchterungsversuchen, Drohungen, Beschimpfungen und kommt es leider auch immer wieder zu körperlichen oder sexuellen Übergriffen. Viele Mitarbeiter/innen und Ärzte/innen sind auf dieses Verhalten nicht vorbereitet und reagieren demensprechend unsicher, überrascht und hilflos. Inhalte des Seminars sind: Gründe für aggressives Verhalten, Verhinderung der Entstehung von Aggression und Gewalt, Erarbeiten eines Stufenplans für den Umgang mit Aggression in der eigenen Praxis, verbale Deeskalationstechniken und Eigenschutztechniken
Dr. med. F. Vorderwülbecke, Hausarzt, Deisenhofen
(Moderation: )

4. Update zur rationellen Arznei- und Heilmittelversorgung - Was ist 2018 neu?
Die Wirtschaftlichkeitsprüfung ist eines der Themen, das immer wieder angeführt wird, eine Niederlassung nicht zu wagen. In dem Seminar sollen die Instrumente der Wirtschaftlichkeitsprüfung dargestellt und vor allem auf Neuerungen, die die Problematik entschärfen sollen, hingewiesen werden. Auf interaktives Arbeiten wird ausdrücklich Wert gelegt.
Dr. med. Dipl.-Oek. B. Riedl, Hausarzt, Wenzenbach
(Moderation: )

5. Mehr als nur Wundauflage - Kausale Therapien wichtiger Ursachen chronischer Wunden
Wiederholung Pathogenese und wichtige Ursachen chronischer Wunden mit Fokus auf vaskuläre und diabetische Ulcera sowie deren Therapie; Vorstellung wichtiger Differentialdiagnosen (Pyoderma gangraenosum, nekrotisierende leukozytoklastische Vaskulitis, Livedovaskulopahtie, Ulcus hypertonicum Martorell, ulzerierende Tumore, Acne inversa) einschließlich spezifischer Therapieoptionen
Dr. med. Dipl. chem. A. Konstantinow, Dr. med. T. Volz, Fr. Dr. med. T. Fischer, Klinik und Poliklinik für Derma- tologie und Allergologie, Klinikum r.d. Isar, TUM
(Moderation: )

6. "Probleme mit der Sehne?"
Ursachen von Sehnenproblemen und mögliche Behandlungsansätze
C. Wehner, Physiotherapeut, MSc., A. Wirtz, B.A. (Fitnesstraining), S. Schmid, Physiotherapiestudentin, Praxis Gesundheit & Bewegung, München
(Moderation: )

7. Ernährungsempfehlungen zur Gewichtsreduktion - Was ist sinnvoll?
Im Vortrag wird u.a. auf das Prinzip der Gewichtsreduktion eingegangen. Ernährungstrends werden nach wissenschaftlicher Evidenz beleuchtet. Beispiele werden vorgestellt.
Fr. Dr. rer. nat. C. Holzapfel, Institut für Ernährungsmedizin, Klinikum r. d. Isar, TUM
(Moderation: )

© 2010 — 2018 - Institut für Allgemeinmedizin - Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München | Datenschutz | Impressum